frau burow näht

frau burow näht

Samstag, Januar 26, 2013

to- do gläser

letztes jahr hatte ich mir vorgenommen zu entrümpeln.
das habe ich auch ganz gut geschafft. ich bin zwar noch nicht fertig (es ist unfassbar, was sich so alles über die jahre ansammelt), aber eine gewisse grundordnung herrscht nun.

keine ahnung wie ihr es macht, aber ich erwähnte es ja schon mal: ich brauche listen. hier gibt es listen für alles.
damit die grundordnung bleibt, habe ich tatsächlich einen putzplan für die woche. an diesen versuche ich mich  zu halten.
jaja, lacht mich ruhig aus.
 ich habe übrigens auch einen essenplan für die woche (so wird der großeinkauf einfacher).
... und wenn ich noch zeit übrig habe, dann habe ich diese 2 gläser.



darin sind aufgaben, die man nicht täglich macht. und immer wenn ich mal etwas luft habe (oder schneller als geplant mit meiner hausarbeit fertig bin), nehme ich mir eine aufgabe aus dem to-do glas.


sobald das  glas leer ist, wird es wieder aufgefüllt  und es beginnt von vorne.


Kommentare:

  1. Ach, herrlich. Da bin ich mit meinen Listen ja nicht mehr alleine! :-)

    Deine Idee mit den Gläsern merke ich mir mal. Die find ich super!

    LG
    Willow

    AntwortenLöschen
  2. Deine To Do Gläser werd ich glatt mal nachahmen. Das ist so ne gute Idee. Deine Disziplin ist ja echt bewundernswert! Wenn ich mal schneller fertig bin gelüstet es mich eher nach Couch und Buch oder Häkelnadel :)

    LG Constance

    AntwortenLöschen
  3. *gggg* ich bin ja auch so´n listen-freak :D
    und ein essenplan muss sein, sonst lauf ich ja ständig los :/ nee, nee, nee... dann lieber etwas altbacken sein und alles organisieren.

    die idee mit den gläsern find ich toll... ich ♥ es, wenn man sieht was man geschafft hat


    liebe grüße und ein schönes we!
    tina

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Idee. Das mit den Gläsern muss ich mir merken. Essensliste gab es hier auch mal, muss ich dringend wieder einführen. Danke für die Motivation.

    LG carmen

    AntwortenLöschen
  5. Das ist eine super Idee!!! Ich bin eine furchtbare Chaotin und versuche immer, mit solchen Mitteln etwas Ordnung hineinzubringen. Ist wirklich eine super Idee...

    AntwortenLöschen
  6. liebe Andrea,

    das ist eine tolle Idee!

    liebe Grüsse,Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Sehr coole Idee, das muss ich mir merken! Liebe Grüße Elsa

    AntwortenLöschen
  8. ...oh, soviel zum thema supermutter...eine gute idee, ...lg radattel

    AntwortenLöschen
  9. Hier gibt es auch ganz viele Listen, sonst vergess ich immer die Hälfte. :0)
    Die Gläser sind echt eine gute Idee, könnten hier vielleicht auch mal einziehen.
    Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  10. Ich muss sponten an den guten alten Sisyphos denken. *schmunzel*

    Alles in allem eine gute Idee. Würde mir bestimmt auch gut tun... ;-)

    Liebe Grüße, Anne

    AntwortenLöschen
  11. Das mit den Gläsern ist eine sehr gute Idee! Ich fürchte zwar, dass mir immer noch etwas Anderes einfallen würde, bevor ich da hineingreife, aber ein Versuch wäre es wert!
    Und die Essens-Liste muss ich auch mal einführen- ich habe das Gefühl, ständig zum Supermarkt zu tuckern...
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  12. Eine tolle Idee, die ich gern mitnehme. Denn es fällt ganz schön viel an in einem großen Haus. Und ganz oft gleitet mir dies und das durch. Vielen Dank für die Idee.

    AntwortenLöschen
  13. Ist Pause machen und Kaffee trinken auch dabei? Das ist nämlich wichtig.....Lieben Gruß Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach, ich mache ständig pausen und kaffe trinke ich eh zu viel ;0)
      ehrlich, ich bin nicht gerade die fleissigste hausfrau, daher auch die listen etc. ansonsten bekomme ich hier nichts in griff.

      Löschen
    2. Wie schön, Gleichgesinnte zu treffen....Meine Bügelwäsche ist mein Feind,bah. Lieben gemütlichen Sonntagsgruß, Britta

      Löschen
  14. Das mit den Listen kenne ich auch! Ich liebe sie und mir juckt es seit langem in den Fingern, einen Putzplan zu machen. Das mit dem Essensplan habe ich auch mal ausprobiert, ist aber wieder eingeschlafen. Die Gläseridee ist weltklasse, wird hier sofort eingeführt! Danke dafür! Liebe Grüße, Anne

    AntwortenLöschen
  15. Großartige Idee! Ein bisschen Angst hätte ich, dass ich es niemals schaffen würde, das To-Do-Glas zu leeren. Es ist frustrierend genug, wenn ich meine Listen nicht abarbeiten kann. Ich sollte weniger drauf schreiben ;). Ich bin neugierig, wie dein Wochenplan wohl aussieht.
    VLG Ena

    AntwortenLöschen
  16. ach, die Idee klaue ich mir! Das ist echt mal was! Und man sieht, was man gemacht hat :)

    AntwortenLöschen
  17. Die Idee ist ja Spitze !! Das muss ich auch mal probieren :-)

    AntwortenLöschen
  18. Ich bin ja auch so ein Listenfreak. Mein Sohnemann fängt auch schon an. Deine Idee mit den Gläsern ist aber einfach genial, das muss ich morgen gleich in die Tat umsetzen. Vielen Dank! Lg, Bea.

    AntwortenLöschen
  19. ich mag die idee sehr ... allerdings würde das bei mir wohl so aussehen: zettelchen ziehen, aufgabe gefällt mir gerade nicht, zettelchen wieder rein, neues zettelchen ziehen, aufgabe passt mir gerade nicht in den kram, zettelchen wieder rein, nächstes zettelchen ziehen usf. *kicher*; aber schon allein die gläser sind schön!
    liebe grüße °°°u.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dem kann ich mich nur anschließen!
      LG Margarete

      Löschen
  20. Ich glaub, mir würde die Disziplin fehlen, tatsächlich mal in das to-do-Glas zu greifen... Vielleicht sollte ich es mal probieren. Genug zu tun würd es schon geben.
    Aber Listen, ja! Ich habe auch einen Essensplan und schreibe meine Einkaufsliste in der Reihenfolge, wie die Sachen im Laden stehen. 'Alle Welt' amüsiert sich darüber, aber mich macht der Einkauf sonst wahnsinnig.

    AntwortenLöschen
  21. Hier auch eine Listenkönigin.. das Durchstreichen ist soooo befriedigend! Das mit den Gläsern finde ich eine prima Idee. Vor allem aber, um ab und an mal eine "Runde zu schmeissen" im trauten Familienkreis. Vielleicht ist mit dem spielerischen Element das Gemaule über Arbeitsteilung nicht ganz so groß?!

    LG, Bele

    AntwortenLöschen
  22. Ich habe auch einen Putzplan. Schön eingeteilt ist die Arbeit nicht mehr so viel. *g* Und ich habe einen Essensplan und schreibe den Einkaufszettel natürlich auch thematisch geordnet nach Supermarkt. Mein Mann möchte das so, denn den großen Wocheneinkauf machen er und der Sohn und das auch strategisch günstig und flott. Meißt durch mehrere Geschäfte weil ich fast immer Neues nach Rezept koche und oft unbekannte Zutaten dafür brauch. Nicht auszudenken wenn man da jeden Tag losrammeln müsste, das schafft ja niemand!
    Und ich habe auch einen Trainingsplan und einen Tagesplan. Ohne Zeitmanagement würd ich nie soviel unter einen Hut bekommen. Allerdings bin ich nicht pedantisch in der Ausführung. Ich kann den Staubsauger auch mal Staubsauger sein lassen und mich lieber ein Stündchen aufs Sofa legen wenns mir nicht gut geht oder so. Ich krieg dann keine Anfälle wenn der Plan nicht 100% tig erfüllt ist. Das klappt fast nie ist aber als Orientierung sehr wichtig für mich! ;-)

    Liebe Grüße Shiva

    AntwortenLöschen
  23. Eine tolle Idee... vielleicht sollte ich die methode auch mal versuchen :)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Frau Burow,

    was für eine tolle Idee :D Ich glaub ich werde das mal ausprobieren. So hat man wenigstens nocht etwas Spaß, bevor man sich an die Hausarbeit macht :D

    lg von der grünen Muse

    AntwortenLöschen