frau burow näht

frau burow näht

Freitag, Februar 29, 2008

°°Stöckchen°°

claudia hat mir ein stöckchen zugeworfen!

also:
01. wo ist dein handy: Tasche
02. dein partner: schon ewig
03. deine haare: viel
04. deine mama. unersetzlich
05. dein papa: der liebste
06. lieblingsgegenstand: nähmaschine
07. dein traum von letzter nacht: vergessen
08. dein lieblingsgetränk: bailey's
09. dein traumauto: pt cruiser
10. raum in den du bist: wohnzimmer
11. dein ex: gibt's nicht
12. deine angst: um meine liebsten
13. was möchtest du in 10 jahren sein: zusammen mit familie
14. du verbrachtest den gestrigen abend mit: zuschneiden
15. was bist du nicht: ordentlich
16. das letzte was du getan hast: gekocht
17. was trägst du: rock
18. dein lieblingsbuch: dekobücher
19. das letzte was du gegessen hast: mentos
20. dein leben: schön
21. deine stimmung: wieder besser
22. deine freunde: wichtig
23. woran denkst du gerade: neues projekt
24. was machst du gerade: beantworten
25. dein sommer: garten
26. was läuft in deinem tv: high school musical
27. wann hast du das letzte mal gelacht: eben
28. das letzte mal geweint: bei nachrichten weine ich schnell
29. schule: vorbei
30. was hörst du gerade: singende kinder
31. liebste wochenendbeschäftigung: mit familie
32. traumjob: schneiderin
33. dein computer: meiner
34. außerhalb deines fensters: garten
35. bier: ekelhaft
36. mexikanisches essen: unbedingt
37. winter: zu lang
38. religion: nein
39. urlaub: formentera
40. auf deinem bett: bettwäsche
41. liebe: viel

jetzt sollte ich wahrscheinlich das stöckchen weiterreichen- ich weiß aber nicht wer schon dran war.
ich gebe es einfach mal weiter an crisl, beate und heike

edit: zu frage 26, ich dachte das, was gerade als ich antwortete, im tv lief- das waren meine mädels, die high school musical guckten- ansonsten bei mir: gimlore girls, csi

°früher°

diesen text hat mir mein mann heute morgen geschickt. ich mußte beim lesen schmunzeln.
dazusagen muß ich euch noch, daß ich eine unheimliche glucke bin und sehr ängstlich über meine mädels wache. zurückblickend hatte ich als kind aber all diese freiheiten- und mir geht es gut.
vieleicht sollte ich bei einigen dingen doch etwas mutiger werden und meine mädels einfach loslassen :o)
ach ja, der text bezieht sich eher auf die männliche kindheit, aber vieles werdet ihr trotzdem wiedererkennen...

Wenn du nach 1980 geboren wurdest, hat das hier nichts mit dir zu tun....Verschwinde!Kinder von heute werden in Watte gepackt..........Der Rest: Weiterlesen.Wenn du als Kind in den 60er, 70er oder 80 Jahren lebtest, ist es zurückblickend kaum zu glauben, dass wir so lange überleben konnten!Wir haben es tatsächlich geschafft.Kaum zu glauben, aber es ist so. Nach dem heutigen Stand der Wissenschaft, speziell was der Gesetzgeber und die Bürokraten, die Medien und die Informationsgesellschaft uns täglich vorbeten und verbieten, müssten wir alle, die in den Sechzigern bis Anfang der Achtziger aufgewachsen sind, längst tot sein.Unsere Kinderbetten waren mit bleihaltigen Farben bemalt und Formaldehyd sickerte aus jeder Pore. Ganz zu schweigen vom Tapetenleim, dem Kleber, des Linoleums oder den PVC-Dämpfen des Stragula. Wasserfeste Filzstifte hatten Ausdünstungen die benebelten und wer erinnert sich noch an den leicht salzigen Geschmack des abzuleckenden Tintenkillers?Steckdosen, Medizinflaschen, Schranktüren und Schubladen waren noch nicht kindersicher. Messer, Schere, Gabel und Licht wurden uns zwar verboten, aber meistens mussten wir uns erst einmal daran verletzten um es zu glauben. Unsere Fahrräder, Roller und Rollschuhe fuhren wir ohne Schützer und Helme.Die Risiken per Anhalter in den nächsten Ort zu fahren waren uns unbekannt! Zum Thema Auto erinnere ich mich weder an einen Sicherheitsgurt, noch an Airbags, ABS oder ähnliche Sicherheitsvorrichtungen im Wagen meines Vaters. Man saß zwar hinten, aber an einem heißen Sommertag gab es doch nichts schöneres als seinen Kopf aus dem Fenster (das man damals noch komplett runterkurbeln konnte) es fahrenden Autos zu stecken und sich den Fahrtwind ins Gesicht blasen zu lassen, dass man kaum noch Luft bekam.Wasser haben wir direkt aus dem Gartenschlauch getrunken und nicht aus einer Flasche. Wahnsinn! Wir aßen fettige Schmalznudeln und frischgebackenes Brot mit fingerdick Butter drauf, dazu gab es überzuckerte Limonaden oder künstlich gefärbtes Tri Top. Fett geworden sind wir deswegen nie, weil wir immer draußen waren. Wir haben zu fünft aus einer Limoflasche getrunken und es ist tatsächlich keiner daran gestorben.Wir haben stunden- und tagelang an Seifenkisten oder ähnlichen Gefährten geschraubt, die wir aus rostigem Schrott und splitterigem Holz konstruiert hatten. Dann sind wir den Hügel damit runtergebrettert nur um festzustellen, dass wir die Bremsen vergessen hatten. Nachdem wir ein paar Mal in der Böschung gelandet waren, haben wir gelernt auch dieses Problem zu lösen.Wir gingen in der Früh raus und haben den ganzen Tag gespielt, höchstens unterbrochen von Essenspausen und kamen erst wieder rein, als es dunkel wurde und man den Fußball nicht mehr richtig sehen konnte. Wir waren nicht zu erreichen. Keine Handys! Wenn es regnete spielten wir bei Freunden Monopoly oder Mensch ärgere dich nicht, Mühle oder Dame und bauten mit Matchbox Autos ganze Städte auf. Wir hatten weder Playstations oder Nintendo, X-Boxen oder Videospiele, keine PCs, keine 50 Fernsehkanäle oder Surround Anlagen. Ins Kino zu gehen war ein Ereignis, für das man sich herausputzte und das einem vor Vorfreude den Magen kribbeln ließ. Es gab noch Vorfilme, die immer eine Überraschung waren, weil keiner wusste was zu erwarten war und wenn zufällig ein Donald Duck oder Micky Maus Film dabei war, hatte man das ganz große Los gezogen.Wir hatten Freunde! Wir gingen raus und haben uns diese Freunde gesucht. Wir haben Fußball gespielt mit allem was sich kicken ließ und wenn einer einen echten Lederball hatte war er der King und durfte immer mitspielen, egal wie schlecht er war. Um im Verein mitspielen zu dürfen gab es Aufnahmeprüfungen, die nicht jeder bestanden hat. Wer es nicht geschafft hat, lernte mit der Enttäuschung umzugehen. Wir spielten Völkerball bis zum Umfallen und manchmal tat es weh, wenn man abgeworfen wurde. Wir sind von Bäumen und Mauern gestürzt, haben uns geschnitten, aufgeschürft und haben uns Knochen gebrochen und Zähne ausgeschlagen. Wir hatten Unfälle! Es waren einfach Unfälle an denen wir Schuld waren. Es gab niemanden, den man dafür verantwortlich halten konnte und vielleicht sogar noch vor den Kadi zerrte. Wer erinnert sich noch an Unfälle? Unsere Knie und Knöchel waren von Frühjahr bis Herbst lädiert und ein Schienbein ohne blaue Flecke gab es nicht. Wenn wir uns an Brennnesseln gebrannt haben, oder uns eine Mücke gestochen hatte, haben wir entweder drauf gespuckt, oder den Nachbars Hund drüber lecken lassen oder drauf gepinkelt. Geholfen hat alles.Wir haben gestritten und gerauft, uns gegenseitig grün und blau geprügelt und gelernt damit zu leben und darüber weg zu kommen. Wir haben Spiele erfunden mit Stöcken und Bällen, haben mit Ästen gefochten und Würmer gegessen. Und obwohl es uns immer wieder prophezeit wurde, haben wir kaum ein Auge ausgestochen und die Würmer haben auch nicht in uns überlebt. Wir sind zu einem Freund geradelt, haben an der Tür geläutet und sind dort geblieben nur um mit ihm zu reden.Manche Schüler waren nicht so schlau wie andere, also haben sie eine Klasse wiederholt. Sie sind nicht durchgefallen, sondern wurden von den Lehrern einfach zurückgestuft. Zensuren bei Proben wurden nie manipuliert, egal aus was für Gründen. Wir waren für unsere Aktionen selbst verantwortlich. Konsequenzen waren immer zu erwarten, wenn wir Scheiße gebaut hatten. Der Gedanke, dass ein Elternteil uns rausklopft wenn wir mit dem Gesetz in Konflikt geraten waren, war undenkbar. Im Gegenteil, die Eltern stellten sich auf die Seite des Gesetzes. Stellen Sie sich das einmal vor!Unsere Generation hat einige der größten Enterpreneure und Erfinder hervorgebracht. Die letzten 50 Jahre waren eine wahre Explosion an Innovationen und Ideen. Wir hatten Freiheit und Zwang, Erfolg und Misserfolg. Verantwortung und Konsequenz. Und wir haben gelernt damit umzugehen. Erinnere Dich daran, wie Du aufgewachsen bist und Du wirst sehen, was unseren Kindern heute fehlt. Als die Eltern einmal ein Auge zudrückten, anstatt die Kinder mit übergroßer Vorsicht zu erdrücken. Unsere Eltern trauten uns zu die richtigen Entscheidungen zu treffen. Meistens hat es geklappt. Die paar Mal, die daneben gingen zählen wir zu unseren Lebenserfahrungen.Und du gehörst auch dazu.Herzlichen Glückwunsch!

Mittwoch, Februar 27, 2008

°°danke°°

ich bin ganz gerührt von euren lieben kommentaren und aufmunterungen.

nun bin ich noch keinen ganzen monat in dieser bloggerwelt- und habe schon sooo viele liebe menschen kennengelernt.

die letzten wochen haben mich eines gelehrt: ab jetzt werde ich immer auf mein bauchgefühl hören, es scheint doch gut zu funktionieren!

manchmal möchte man das nicht wahrhaben, weil es gerade nicht ins konzept paßt, aber ich verstehe nun, daß man dann halt einen anderen weg wählen sollte.

ich habe heute einen schönen tag mit meinen kindern verbracht. f. hatte ihre erste, langersehnte geigenstunde (sie wollte es- ich bin noch skeptisch). sie war so stolz und andächtig......
ich hatte heute zu nichts lust und habe daher nur etwas älteres das ich euch mal zeigen wollte.
da unsere eltern weit entfernt wohnen, gehen die mädels in den ferien immer für ca.10 tage dort hin. für diese zeiten habe ich ihnen letztes jahr einen kulturbeutel genäht.

den stoff und die bänder durften sie selber aussuchen.





ich appliziere unheimlich gerne frottee- hat etwas altmodisches.






Edit: da hat irgendwas nicht so richtig gekappt. ich habe die bilder nochmal neu geladen- jetzt müßten sie da sein :o)

Dienstag, Februar 26, 2008

°kein schnitt°

die kleine hexenküche wurde heute aufgelöst.

es ist schade um die viele arbeit, die ich in die schnitte gesetzt habe, aber es ist nun mal leider so.

ich arbeite trotzdem an meinem wickelkleid weiter und werde die nächsten tage eines mit kindgerechten stoff zeigen.
ich muß dazu sagen, daß ich nicht wirklich traurig darüber bin, da ich die letzten wochen ein flaues gefühl im magen hatte und mir die ganze schnittsache sowieso zuviel wurde.
ich freue mich wieder mehr zeit für meine familie zu haben und diese begeisterten gesichtchen, wenn ein neues kleid fertig ist, ist für mich die schönste belohnung!

Sonntag, Februar 24, 2008

Trübsal...

blasen könnte ich bei diesem Wetter!
Also runter in den Keller und die Osterdeko hervorkramt.


Diesen adretten Hasen habe ich vor 2 Jahren erstanden. In seinem Bauch kann er kleine Überraschungen aufbewahren.
Gerade heute erzählte er mir wieder, wie sehr er doch gerne eine schöne Hasendame an seiner Seite hätte.
Er meinte, es wäre doch ziemlich langweilig so alleine den ganzen Tag auf dem Tisch zu stehen und niemanden zum plaudern zu haben.


Leider konnte ich bis jetzt noch nicht seine passende Herzdame finden.
Wir geben die Hoffnung aber nicht auf!
Edit: Ich glaube wir waren heute die einzige Region mit Dauerbewölkung- nichts Sonnenschein und warm!

Freitag, Februar 22, 2008

Eine Fee...

hat mir diese wunderschöne Rose geschickt!




Danke liebe Anja- sie ist sooo schön....




und sie paßt so toll zu meinem neuen Mantel, als ob du es gewußt hättest!!

Edit: Der Mantel ist nicht selbstgenäht! Ich habe ihn bei Ebay gesehen, mich sofort verliebt und zu geschlagen! Die Firma heißt Orwell.

Darf ich mitspielen?

Gesehen habe ich das hier, hier und hier!

roOm I -Kitchen





1.Schwein, oder Elfe in Verkleidung? 2.kleine Kunstgalerie der Kinder 3.Lieblingsgeschirr 4. Kalender- der nie stimmt 5. ein Geschenk 6. Hängeablage 7.selbstgemauerte Küchenzeile
8. Schrank 9. Futterstelle

Edit: Vielen Dank für die lieben Genesungswünsche! Fee geht es wieder besser, das Antibiotikum wirkt.

Donnerstag, Februar 21, 2008

Rückfall

Mein kleines F. ist schon wieder krank. Sie hat jetzt eine richtig dicke Mittelohrentzündung.

Auf dem Rückweg vom Arzt haben wir uns erstmal mit einer Zeitschrift und lecker Teilchen eingedeckt.

Wir hatten dann eine kleine Tee-bzw. Milchkaffeeparty und F. geht es momentan wieder besser (hat ja auch Nurofen-Saft bekommen).
Mir gefällt es nicht, daß sie schon wieder Antibiotikum nehmen muß, aber es muß sein.

Mittwoch, Februar 20, 2008

°Lotta°

Das ist meine erste Lotta.

Ich habe mich mit der Stoffwahl etwas vertan- Crash-Stoff eignet sich nicht unbedingt zur Paßformkontrolle- aber sitzt, hat Luft und wackelt.




Ich finde ein süßes Shirt! Hinten kann man wahlweise eine Kellerfalte einsetzten, was ich auch gleich ausprobiert habe. Das Shirt ist sowohl für Jersey als auch Webstoff geeignet.

Die Appli vorne ist auch von der Hexenküche, hinten von Farbenmix.
Edit: Bessere Bilder habe ich leider nicht. F. kann keine Sekunde ruhig stehen- daher bin ich froh überhaupt 2 Bilder geschafft zu haben- der Rest ist nur verwackelt und unscharf!

Dienstag, Februar 19, 2008

I am the ShoppingQueen....

young and sweet, only sevente...uups falscher Text, falsches Alter.

Jaaah, ich kaufe gerne ein.
Mein Mann meint, daß allein ich schon die deutsche Wirtschaft durch meine Einkäufe ankurbel.
Ich weiß nicht was er damit meint...:o)

Diese Tasche habe ich Weihnachten meiner Freundin Ute (huhu) geschenkt.
Mir gefällt sie sehr gut und habe beschlossen, daß auch ich noch eine brauche.
Diese Jutetaschen vom Supermarkt sind nicht ganz so schick- und Dame von Welt ,ähem, braucht auch eine angemessene Einkaufstasche.

Ist klar, ne?

Die Stickerei ist von Farbenmix, die Rose aus Tildas Hus und die Tasche habe ich bei gretelies gesehen. Dort gibt es übrigens wunderschöne Sachen, schade daß ihr Laden so weit weg ist.

Montag, Februar 18, 2008

Hilfe

ich versinke in Chaos!!
Momentan habe ich so viel zu tun- ich weiß gar nicht mehr mit was ich anfangen soll.

Ich denke erstmal ist aufräumen an der Reihe.Das ist nur eine kleine Ecke meines Arbeitstisches, ihr wollt gar nicht wissen wie der Rest des Zimmers aussieht!
Überall liegen Stoffe, Schnitteile und Bänder auf dem Boden.
Am liebsten arbeite ich auf dem Boden- daher haben meine Hosen immer Löcher in den Knien, aber da jetzt definitiv dort kein Platz mehr ist, heißt es heute und morgen: AUFRÄUMEN!
Also bis bald Mädels, und calm down please!

Sonntag, Februar 17, 2008

°Nostalgiebilder°

Ich liebe Nostalgiebilder! Sie erinnern mich immer an meine Kindheit...


Von diesen Täschchen hatte ich ganz viele hier liegen.
Ich finde sie sind sehr schön als kleine Mitbringsel oder als Geburtstagsgeschenke.



Auch sind sie recht schnell genäht.

Samstag, Februar 16, 2008

° Aussicht°

Ich wollte euch heute auch mal unsere Aussicht zeigen. Da schauen wir immer vom obersten Stockwerk aus drauf. Ich finde diese Aussicht hat etwas beruhigendes.

Dieses Glitzern des Wassers konnte ich leider nicht einfangen (bin nich gerade die begabteste Fotografin, sorry)

Leider hat die Gemeinde vor 'zig Jahren Bäume rund um den See gepflanzt und jetzt kann man bald kaum noch etwas sehen.

Darüber sind fast alle Einwohner hier traurig- besonders die Spaziergänger, da der Weg durch die Bäumevom See getrennt ist und man daher nicht mehr am See flaniert.

Ich glaube, ich werde die nächsten Tage ab und zu ein paar Eckchen aus unserem Zuhause zeigen.

Noch eine Sache: Wieso kann man meine Bilder nicht groß klicken? Ich weiß nicht was ich falsch mache, ich gehe auf Image hochladen und dann auf fertig.
Edit: Ich habe es mit den Bildern endlich geschafft!

Freitag, Februar 15, 2008

Nee Mama..

das sieht echt peinlich aus!
Danke mein Schatz, ich liebe dich auch!

Es frühlingt

Heute kamen F.s Schuhe, die ich bei Ebay gekauft habe. Sind die nicht einfach niedlich?


Camper fällt ganz schön groß aus, L.s Sandalen mußte ich leider umtauschen.

Die Leggings habe ich bei Bonaparte bestellt.Jetzt nur noch ein Jeansröckchen und eine Jasmina dazu- voila fertig ist unser Kindergartenoutfit.
Mein Mann überraschte mich gestern mit dieser CD (dabei feiern wir gar keinen Valentinstag).
Diese Frau macht wirklich tolle Musik!
Schade , daß sie so abgedreht ist, aber vieleicht gehört das wirklich zum Genie sein dazu.
Ich wede wahrscheinlich eine kleine Blogpause einlegen- Fee ist ziemlich krank geworden und Lara ist auch schon sehr quengelig.
Sie hat hohes Fieber, Ohrenschmerzen (Schwindel auch, kann das eine Nebenwirkung von Mittelohrentzündung sein?) etc. Leider hat unser Arzt Urlaub und die Vertretung ist nichts.
Schaun wir mal..
Euch allen daher schonmal ein schönes Wochenende!

Donnerstag, Februar 14, 2008

° Beschäftigungstherapie °

Meine Familie nennt mich schon das "Kellerkind", da ich gerne mal abends in den Keller in mein Arbeitszimmer verschwinde.
Da ich nicht fernsehen kann ohne etwas zu tun, habe ich kurzentschlossen mein Stickzeug rausgekramt und mal losgestickt.

Das Motiv habe ich bei dieser Dame gefunden.
War erstmal ein Probeteilchen, jetzt überlege ich schon, was ich noch alles besticken könnte.
Ich habe zwar eine Stickmaschine, aber manchmal ist sowas handgesticktes auch sehr reizvoll.

Mittwoch, Februar 13, 2008

Wenn man nicht lesen...

kann oder frau denkt es geht auch schnell mal ohne Anleitung lesen, passiert schon mal sowas.
Wollte die Naht covern und habe das Messer nicht richtig versenkt!!

Jetzt habe ich den Stoff zerschnitten- ist aber nur halb so schlimm, kann ich ja zum Glück neu einsetzten.
Ärgerlich ist es trotzdem und die Luft ist erstmal raus.

Dafür zeige ich schon mal F.s Laura. Der Stoff war ursprünglich für L. gedacht, aber Madame gefiel er dann doch nicht.


Ratet mal was sie jetzt sagt. Genau, wenn F. das Kleid nicht mag, dann würde sie es doch nehmen!
Mädels halt, oder?!
Das Kleid ist F. noch etwas zu groß (habe es eine Nummer größer genäht, da es laut Farbenmix klein ausfällt).
Da soviele gefragt haben,werde ich mich von l. in meinem blauen Kleid ablichten lassen (sobald ich nicht mehr so müde aussehe und so verquollene Augen habe).
Ich glaube die ersten Allergien gehen schon los, heul.

Sonntag, Februar 10, 2008

° Frühlingsgefühle°

Heute hat den ganzen Tag nur die Sonne geschienen und mir war einfach nach Frühling.


Herausgekommen ist dieses Kleid, nur etwas abgewandelt. Ich habe unten noch ein Volant angesetzt und die Ärmel als Puffärmel eingesetzt.
Ich habe sogar die passenden Schuhe in meinem "kleinen" Schuhschrank gefunden.



Diese Spitze ist meine absolute Lieblingsspitze (benutzte ich gerne und oft).



Soll ich das Kleid mit oder ohne dem Samtband anziehen?



Heute abend werde ich mein neues Maschinchen ausprobieren, obwohl mir schon seltsam zumute ist meine alte Hobbylock auszumustern, aber sie wollte einfach nicht mehr richtig nähen. Sie hat schon 18 Jährchen auf dem Buckel und hat mir treue Dienste geleistet. Ich werde sie wahrscheinlich erstmal zur Seite stellen.

Man weiß ja nie- vieleicht brauche ich sie doch noch irgendwann.

Freitag, Februar 08, 2008

° Ausbeute °

Heute morgen war ich hier, und konnte wieder mal nicht widerstehen.
Eigentlich wollte ich nur eine Stickschere und Stickgarn :o)

Als ich dann von meiner großen Einkaufstour (morgen haben wir ja Kindergeburtstag) wieder nach Hause kam, hatte der Postbote diese schöne Überraschungen für mich beim Nachbarn abgegeben, jubel!! Für diese Maschine habe ich ganz schön lange gespart und ich hoffe es hat sich auch gelohnt.
Den Matrioschkastoff habe ich hier bestellt, paßt aber auf die verkaufen immer nur Fatquarter!

Freue mich schon das Babychen auszuprobieren- kann leider nur nicht heute und morgen.

Heute abend kommt eine ganz liebe Freundin aus Düsseldorf mit 2 ihrer 3 Kindern zu Besuch und wir gehen wahrscheinlich auf eine Schmuckparty (eine andere Freundin entwirft wundervollen Schmuck) und die Mädels machen hier eine kleine Pyjamaparty (was für ein schräges Wort).

Werde euch dann Montag das Probeteilchen zeigen.

Happy Birthday !

Meine Süße wird heute 8 Jahre - und ich durfte nicht singen. Liegt es an meinen Gesangeskünsten, räusper, oder ist L. schon zu cool für sowas?




Die Zeit fliegt nur so dahin mit Kinder. Gestern war sie doch noch ein Baby und jetzt ist sie schon so groß und soooo selbständig!


Für die Schule hat L. sich diessese Muffins gewünscht.


Gesehen haben wir solche hier




Ich habe einfach Fertgbackmischung für Zitronenmnuffins genommen, die dann glasiert und in eine Schüssel mit Zuckerstreusel getunkt. Die Blätter habe ich freihand aus Eßpapaier ausgeschnitten und in die Muffins gesteckt.


Das Leckerste sind natürlich die Lollies!

Mittwoch, Februar 06, 2008

Viel Arbeit momentan......

daher gibt es heute ein schon älteres Projekt.

Die Tasche ist nach dem E-Book von Irene Florman (bei Farbenmix erhältlich)genäht.
Es war ein Geburtstagsgeschenk für ein Mädchen aus Fees Kindergarten.

Den Stoff haben mir meine lieben Eltern aus Amerika mitgebracht.
Leider kann man es auf dem Bild nicht richtig erkennen, aber er glitztert ganz doll (überall war Glitter im Arbeitszimmer).

Dienstag, Februar 05, 2008

Streichelstoffe

Seit Wochen streichel ich diese kleinen Schätzchen.



Jetzt habe ich mich entschieden- es wird ein Kuschelquilt für F.


Hier bin ich inspiriert worden.

Noch ein paar Basicstöffchen dazu und los geht's.

Montag, Februar 04, 2008

TATÜTATA......

Da Kinder, besonders meine, sich immer wieder mal irgendwo und irgendwie verletzten, habe ich für meine Tasche ein SOS-Täschen genäht.

Frau hat zwar immer eine Tasche dabei (und die ist natürlich grooooß)aber das, was ich gerade suche ist seltsamerweise gerade just in diesen Moment nicht drin....wie z.b. Pflaster- dafür aber 3 verschiedene Lippenstifte (die ich nie benutzte), 2 Tuben Handcreme, ein Paar Socken (??!) u.s.w.

Aber zurück zum eigentlichen Thema: Ich wollte eine kleine schöne Tasche, in die man alles für den kleinen Notfall reintun kann (Pflaster, Salbe, Desinfektionsspray....) und die ich in meiner grooooooßen und vollen Tasche finden kann. Heraus kam diese nach dem Tildatäschen abgewandelte Krankenwagen-Tasche. Wenn sich also eines meiner Kinder verletzten sollte und ich Glucke nervlich schon mit am Boden liege, brauche ich nur noch zu hauchen:" In meiner Tasche... ist eine Notfalltäschen."- und jeder wird sofort wissen welche gemeint ist :o)

Sonntag, Februar 03, 2008

°teaser°















Was wird das?

Mehr kann ich noch nicht zeigen.......aber bald kommt die Auflösung!

Jetzt geht's erstmal zum Umzug, Kamellen fangen!

Ein Wickelrock...









für F.





Der Schnitt ist klein Amrum, die Buttons sind aus der traumhaft schönen Asian Garden- Serie

Der Rock sieht angezogen soooo süß aus !!







Am Hinterrock habe ich nur ein Button drauf :o)










Ich habe mich endlich auch getraut....

...und habe nun meinen eigenen Blog.
Da ich noch sehr unerfahren mit diesen Dingen bin, bitte ich schonmal jetzt um Entschuldigung, falls etwas nicht so richtig klappen sollte - ich muß mich da erst noch durchkämpfen!

Ich liebe es zu nähen und dekoriere auch ständig unser Zuhause um. Hier werde ich immer mal wieder meine selbstgenähten Sachen zeigen und bestimmt auch ab und an mein Deko-Krimskrams.

Die Elfen hängen bei uns im Wohnzimmer am Leuchter- meine beste Freundin schenkt mir jedes Jahr zum Geburtstag und Weihnachten neue dazu.

Sind die nicht einfach traumhaft?